Denkmalschutz

Entholzungsarbeiten “Ringwall”

Um die ausgegrabenen Mauerreste vor der Witterung dauerhaft zu schützen, werden die antiken Mauerkronen von der Terrex gGmbH mit einer Verschleißschicht versehen und die Mauersteine neu verfugt und regelmäßig gewartet. Über besonders sensiblen Befunden wie Fußbodenheizungen und Räumen eines Badetraktes im römischen Vicus  Wareswald wurde ein ausgedehntes Schutzdach installiert um diese sensiblen Befunde vor dem endgültigen Zerfall zu retten und sie den Besuchern dauerhaft präsentieren zu können.

Im Rahmen ihrer Tätigkeiten führt die Terrex gGmbH auch vielfältige Maßnahmen zum Schutz der in ihrem Forschungsbereich liegenden Bodendenkmäler durch. In Absprache mit dem Landesdenkmalamt Saarbrücken werden fachgerechte Restaurierungs-und Konservierungsarbeiten durchgeführt.

Am „Ringwall“ Otzenhausen dienen jährliche Entholzungsarbeiten dem Schutz der ehemaligen Festungsmauern, den heutigen Steinwällen. Ohne diese Arbeiten wären die Wälle innerhalb weniger Jahre unter Bewuchs verschwunden….

 

Mauerrestaurierung “Wareswald” 

Veränderungen an Denkmälern werden dokumentiert und beobachtet. Hierzu gehören leider auch Zerstörungen, die immer wieder durch Aktivitäten von Raubgräbern verursacht werden. Unser jahrtausende erhaltenes Kulturgut wird hierbei durch gewissenlose Kriminelle blindwütig zerstört.

Raubgrabung im spätkeltischem Gräberfeld auf dem “Eulenkopf” bei Primstal. Zeugnis profitgieriger Zerstörung unseres kulturellen Erbes.

 

Es war aber auch jene  Periode die den beginnenden beginnenden Niedergang des römischen Reiches einläutete. Die damit verbundenen, zunehmenden Beutezüge germanischer Horden könnten auch für das Ende der Fundstelle am "Spillert" ausschlaggebend gewesen sein. Verbannte Dachziegel deuten jedenfalls auf ein Ende des Gebäudes mittels eines Brandes hin.

 

Linie